Mit Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie das Setzen von Cookies.
Hinweis schliessen ]
Vaterschaftsanerkennung

Vaterschaftsanerkennung

Eine Vaterschaftsanerkennung bzw. gerichtliche Vaterschaftsfeststellung wird immer dann nötig, wenn die Eltern des Kindes nicht verheiratet sind.
Wird das Kind also nicht in eine Ehe hinein geboren, muß der biologische Vater, um vor dem Gesetz als Vater zu gelten, eine Vaterschaftsanerkennung unterschreiben.
Dies ist aber nur möglich, wenn kein anderer Mann nach dem Gesetzestext bereits als Vater des Kindes gilt (juristische Vaterschaft).
Die Beweggründe für eine Vaterschaftsanerkennung sind verschieden - wichtig zu wissen ist jedoch, dass die Vaterschaftsanerkennung keine sozialen Vaterrolle begründet und dem anerkennenden Mann keinen Anspruch auf Sorgerecht einräumt.

Das genaue Zeugungsdatum mit dem Zeugungsrechner errechnen. * Günstige Kombikinderwagen im Test mit direktem Vergleich.

Eine Vaterschaftsanerkennung ist nicht notwendig, wenn der Vater gesetzlich zugeordnet wird.
Der rechtliche Vater eines Kindes ist der Mann, der entweder (a) zum Zeitpunkt der Geburt mit der Mutter des Kindes verheiratet ist oder (b) durch dessen Tod die Ehe zwar beendet wurde, aber innerhalb einer Frist von 300 Tagen nach dem Tod ein Kind durch die Ehefrau geboren wurde bzw. wird (also: er im Zeitfenster der gesetzlichen Empfängniszeit mit der jetzt unverheirateten Mutter verheiratet gewesen ist; mehr dazu unter Vaterschaft durch Ehe). Das hat zur Folge, dass beispielsweise bei einer verheiratete Frau ihr Ehemann trotzdem als Vater des Kindes gilt, auch wenn dieser nicht der biologische Vater (umgangssprachlich oft als Erzeuger bezeichnet) ist.

Sollte die gesetzliche Zuordnung eines Vaters nicht erfolgen, dann kann die Vaterschaft, gemäß § 1594 Abs. 1 - 4 BGB [], anerkannt werden (s.o.). Voraussetzung dafür ist, dass sich der Vater in spe und die Mutter des Kindes einig sind.
Besteht keine Einigkeit, kann die Vaterschaft gerichtlich festgestellt werden (s.a.: Klage auf Feststellung der Vaterschaft).

weiter ]

• 
• 
• 
• 

Inhalt

Stichworte Vaterschaftsanerkennung

 • anfechten

 • Anfechtung

 • Antrag

 • Ausländer

 • Ausland

 • beantragen

 • Bedingungen

 • Benachrichtigungspflicht

 • Beratungshilfe

 • Formular

 • Frist

 • Fristen

 • Geburtsurkunde

 • im Ausland

 • Jugendamt

 • keine - Mutter

 • keine - Vater

 • Kind

 • Kosten

 • Kosten Gericht

 • Mutter

 • nach Geburt

 • nachträglich

 • Notar

 • Prozesskostenhilfe

 • qualifiziert

 • Rechte

 • rückgängig

 • Sorgeerklärung

 • Sorgerecht

 • Standesamt

 • Unterhalt

 • Unterlagen

 • Urkunde

 • Vater

 • Verfahrenskostenhilfe

 • verweigern - Mutter

 • verweigern - Vater

 • vor der Geburt

 • Vordruck

 • vorgeburtlich

 • wann

 • wie

 • wo

 • Zustimmung Kind

 • Zustimmung Mutter

Einführung - Vaterschaftsanerkennung und ...

 • Anerkennung

 • Jugendamt

 • Verweigern

 • Sorgerecht

 • Fristen

Urteile zur Vaterschaftsanerkennung

 • Übersicht Gerichtsurteile

 • Vaterschaftsfeststellungsklage vor der Geburt

Hilfe & Beratung
Diese Webseite teilen auf: